Handwerkerparkausweis

Handwerksbetriebe können für ihre Firmenfahrzeuge einen Parkausweis beantragen, um in unmittelbarer Nähe der Kunden parken zu können. 

Während der Arbeiten ist das Parken an folgenden Stellen erlaubt:

  • im eingeschränkten Halteverbot (Zeichen 286 und 290.1 StVO)
  • auf öffentlichen Parkplätzen mit Parkscheibenpflicht, an Parkuhren und im Bereich von Parkscheinautomaten gebührenfrei und ohne Beachtung der Höchstparkdauer
  • auf Bewohnerparkplätzen

soweit und solange die mangels anderer geeigneter Parkmöglichkeiten zur Durchführung der Arbeiten notwendig ist.

Die Ausnahmegenehmigung wird ausschließlich für Service- und Werkstattfahrzeuge ausgestellt. Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für den Transport von schwerem oder umfangreichem Material. Sie gilt nicht für reine Ladetätigkeiten und dient nicht zum Abstellen des Fahrzeuges im Bereich der Betriebsstätte bzw. am Wohnungsort des jeweiligen Fahrzeugführers.

Die Ausnahmegenehmigung wird für maximal 1 Jahr ausgestellt. Die Genehmigung wird für den jeweiligen Handwerksbetrieb ausgestellt; ein bestimmtes Fahrzeugkennzeichen wird nicht eingetragen.

Für kürzere Maßnahmen und auswärtige Gewerbebetriebe sind befristete Einzelgenehmigungen mit geringen Gebühren möglich.

 

Die Verwaltungsgebühren sind gestaffelt und betragen je nach Dauer (drei Tage bis zu einem Jahr) und Anzahl der Fahrzeuge, die pro Handwerksbetrieb ausgestellt werden, zwischen 5,00 Euro und 60,00 Euro je Fahrzeug.

Staffelung

1. Fahrzeug

2. Fahrzeug

ab dem 3. Fahrzeug

12 Monate

60,00€

50,00€

40,00€

bis 6 Monate

40,00€

35,00€

30,00€

bis 3 Monate

30,00€

25,00€

20,00€

bis 2 Wochen

20,00€

15,00€

10,00€

bis 3 Tage

10,00€

7,50€

5,00€

bis 1 Tag

5,00€

5,00€

0,00€

Kopie der Handwerkerkarte bei Handwerksbetrieben

Kopie der Gewerbeanmeldung bei handwerksähnlichen Betrieben

Kopien der aktuellen Fahrzeugscheine/Zulassungsbescheinigungen Teil 1 (beidseitig)

Aktuelle Fotos der Service-/Werkstattwagen, auf denen die amtlichen Kennzeichen und die festen Firmenbeschriftungen ersichtlich sind

  • Handwerkerparkausweis

    Handwerksbetriebe können für ihre Firmenfahrzeuge einen Parkausweis beantragen, um in unmittelbarer Nähe der Kunden parken zu können. 

    Während der Arbeiten ist das Parken an folgenden Stellen erlaubt:

    • im eingeschränkten Halteverbot (Zeichen286 und 290.1 StVO)
    • auf öffentlichen Parkplätzen mit Parkscheibenpflicht, an Parkuhren und im Bereich von Parkscheinautomaten gebührenfrei und ohne Beachtung der Höchstparkdauer
    • auf Bewohnerparkplätzen

    soweit und solange dies mangels anderer geeigneter Parkmöglichkeiten zur Durchführung der Arbeiten notwendig ist.

    Die Ausnahmegenehmigung wird für maximal 1 Jahr ausgestellt. Die Genehmigung wird für den jeweiligen Handwerksbetrieb ausgestellt; ein bestimmtes Fahrzeugkennzeichen wird nicht eingetragen.

    Für kürzere Maßnahmen und auswärtige Gewerbebetriebe sind befristete Einzelgenehmigungen mit geringen Gebühren möglich.

    Die Verwaltungsgebühren sind gestaffelt und betragen je nach Dauer (drei Tage bis zu einem Jahr) und Anzahl der Fahrzeuge, die pro Handwerksbetrieb ausgestellt werden, zwischen 5,00 Euro und 60,00 Euro je Fahrzeug.

    Staffelung

    1. Fahrzeug

    2. Fahrzeug

    ab dem 3. Fahrzeug

    12 Monate

    60,00€

    50,00€

    40,00€

    bis 6 Monate

    40,00€

    35,00€

    30,00€

    bis 3 Monate

    30,00€

    25,00€

    20,00€

    bis 2 Wochen

    20,00€

    15,00€

    10,00€

    bis 3 Tage

    10,00€

    7,50€

    5,00€

    bis 1 Tag

    5,00€

    5,00€

    0,00€

  • Handwerkerparkausweis

    Handwerksbetriebe können für ihre Firmenfahrzeuge einen Parkausweis beantragen, um in unmittelbarer Nähe der Kunden parken zu können. 

    Während der Arbeiten ist das Parken an folgenden Stellen erlaubt:

    • im eingeschränkten Halteverbot (Zeichen286 und 290.1 StVO)
    • auf öffentlichen Parkplätzen mit Parkscheibenpflicht, an Parkuhren und im Bereich von Parkscheinautomaten gebührenfrei und ohne Beachtung der Höchstparkdauer
    • auf Bewohnerparkplätzen

    soweit und solange dies mangels anderer geeigneter Parkmöglichkeiten zur Durchführung der Arbeiten notwendig ist.

    Die Ausnahmegenehmigung wird für maximal 1 Jahr ausgestellt. Die Genehmigung wird für den jeweiligen Handwerksbetrieb ausgestellt; ein bestimmtes Fahrzeugkennzeichen wird nicht eingetragen.

    Für kürzere Maßnahmen und auswärtige Gewerbebetriebe sind befristete Einzelgenehmigungen mit geringen Gebühren möglich.

    Die Verwaltungsgebühren sind gestaffelt und betragen je nach Dauer (drei Tage bis zu einem Jahr) und Anzahl der Fahrzeuge, die pro Handwerksbetrieb ausgestellt werden, zwischen 5,00 Euro und 60,00 Euro je Fahrzeug.

    Staffelung

    1. Fahrzeug

    2. Fahrzeug

    ab dem 3. Fahrzeug

    12 Monate

    60,00€

    50,00€

    40,00€

    bis 6 Monate

    40,00€

    35,00€

    30,00€

    bis 3 Monate

    30,00€

    25,00€

    20,00€

    bis 2 Wochen

    20,00€

    15,00€

    10,00€

    bis 3 Tage

    10,00€

    7,50€

    5,00€

    bis 1 Tag

    5,00€

    5,00€

    0,00€

     

Herr Jürgen Strathausen

juergen.strathausen@​schmallenberg.de (02972) 980-131 Ordnungsamt Adresse | Öffnungszeiten | Details

Veranstaltungen

Okt
MoDiMiDoFrSaSo
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Das Portal für Neubürger

Tourismus

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Musikbildungszentrum Südwestfalen

Musikbildungszentrum Südwestfalen

LenneSchiene

LenneSchiene

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia