Grundschulen im Stadtgebiet Schmallenberg

Kath. Grundschule Berghausen / Hauptstandort Berghausen

Die Katholische Grundschule Berghausen ist eine zweizügige Schule im ländlichen Raum mit zwei Schulstandorten: in Berghausen und in Dorlar. Der Unterricht erfolgt halbtags. An beiden Standorten wird jahrgangsbezogen gearbeitet.

Der Einzugsbereich umfasst folgende Ortsteile: Altenilpe, Arpe, Berghausen, Berghof, Bracht, Dorlar, Ebbinghof, Felbecke, Grimminghausen, Harbecke, Hebbecke, Heiminghausen, Herschede, Keppel, Kirchilpe, Kückelheim, Landenbeckerbruch, Mailar, Menkhausen, Niederberndorf, Nierentrop, Oberberndorf, Obringhausen, Rotbusch, Selkentrop, Sellinghausen, Silberg, Twismecke, Werntrop, Wormbach.

Fast alle der etwa 170 Schülerinnen und Schüler, außer den Berghauser und Dorlarer Kindern, sind Fahrschüler.

Die Unterrichtszeit erstreckt sich bei sechs Unterrichtsstunden von 8.15 Uhr bis 13.25 Uhr. Der offene Anfang beginnt ab 8.05 Uhr. Im Rahmen des Landesprogramms "Schule von 8 bis 1" wird an beiden Standorten eine Betreuungsgruppe angeboten.

 

Geschichte und Lage der Schule

Berghausen

Die ursprüngliche Schule in Berghausen wurde 1825 erbaut. Das heutige Schulgebäude besteht aus einem Altbau (Wiederaufbau 1948) und einem gut integrierten Neubau aus dem Jahre 1972. Es verfügt über vier Klassenräume - davon zwei mit Gruppenraum - Turnhalle und Aula, eine Bücherei mit Leseraum, einem Mehrzweckraum sowie einen Verwaltungstrakt. Im Jahr 2014 wurde das Gebäude teilsaniert und modernisiert.

Die Schule liegt neben der bekannten romanischen Pfarrkirche St. Cyriakus in zentraler Lage des Dorfes Berghausen, zugehörig zur Stadt Schmallenberg. Vor den Westfenstern der Schule breitet sich eine prächtige Aussicht ins weite "Hawerland" aus.

Die Räume der Schule werden außerhalb der Unterrichtszeiten der Musikschule, Pfarrgemeinde, Vereinen und weiteren Organisationen zu sozialen sowie kulturellen Zwecken zur Verfügung gestellt.

 

Dorlar

Das Schulgebäude in Dorlar wurde im Jahr 1954 als katholische Volksschule erbaut. Jetzt, 60 Jahre später, beherbergt es den Teilstandort Dorlar des Grundschulverbundes Berghausen-Dorlar mit rund 70 Schülern. Das Gebäude erlebte viele Veränderungen und Schulreformen, beispielsweise die Abschaffung der Volksschulen im Jahr 1970. Seit 1974 ist es Standort einer Gemeinschaftsschule, die aus der Zusammenlegung der evangelischen und katholischen Grundschule in Dorlar entstand. 194 Kinder besuchten diese Schule damals, so dass sogar ein Anbau im Jahre 1978 nötig wurde. Doch die sinkenden Geburtenzahlen gingen auch an dieser Schule nicht vorbei, so dass 2013 eine Zusammenlegung mit der katholischen Grundschule in Berghausen zu einem Grundschulverbund nötig wurde.

Das Schulhaus liegt oberhalb der St. Hubertus-Pfarrkirche und innerhalb des neu gestalteten Dorfmittelpunktes. Im Jahr 2015 wurde auch dieses Gebäude saniert und modernisiert.

 

Gedanken zur religiösen Orientierung

Wir verstehen uns als eine Schule, in der alle Beteiligten, Lehrerinnen, Schüler und Eltern in christlichem Geiste miteinander leben und umgehen. Glaube soll sowohl im engen Kontakt zur Gemeinde, in regelmäßigen Schulmessen, Schulgebeten und im Religionsunterricht als auch im täglichen Miteinander erfahrbar werden. Hier werden Wege aufgezeigt, wie die Zukunft nach der Botschaft Jesu friedlich und hoffnungsvoll gestaltet werden kann. Glaubensvermittlung versteht sich als "Lebenshilfe", die Schüler sollten zu der Überzeugung gelangen, dass das eigene Leben "getragen" ist. Auf der Basis der eigenen Glaubensüberzeugung wird zur Toleranz gegenüber Andergläubigen erzogen, andere Religionsgemeinschaften werden als Bereicherung gesehen.

Die ganzheitlich christliche Gesinnung zieht sich als Leitidee durch Unterricht sowie Erziehungsarbeit.

 

Gedanken zum Leitbild für unser Erziehungs- und Unterrichtskonzept

Grundlage unserer Arbeit sind die aktuellen Richtlinien und Lehrpläne für das Land NRW.

Ein wesentlicher pädagogischer Auftrag der Schule ist, die Schüler optimal auf ihre Zukunft vorzubereiten. Dabei bemühen wir uns, die kommende Zeit, die kommende Realität unserer Schüler zu antizipieren. Unabweisbar werden sie in allen Bereichen und Bezügen mit komplexeren Systemen und differenzierteren Strukturen konfrontiert sein.

Vor diesem Hintergrund ergeben sich für ein Erziehungs- und Unterrichtskonzept für unsere Schule entsprechende Leitgedanken.

Sie beziehen sich auf die Lehrer - Schüler - Beziehung, auf die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung (Schaffung von Selbstvertrauen und Persönlichkeitsstärkung), auf den sozialen Bereich sowie auf methodisch-didaktische und leistungsfördernde Gesichtspunkte.

Wesentliche Aspekte für das Leitbild unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit sind individuelle Förderung, Werteerziehung und nachhaltiges Lernen.

Der Unterricht ist dabei Kern unserer schulischen Arbeit. Aktives selbstständiges und kooperatives Lernen stehen hier im Vordergrund. Es wird handlungsorientiert und fächerübergreifend gearbeitet und es gibt jahrgangsübergreifende Elemente. Wir möchten vielfältige Erfahrungsräume bieten, in denen kognitives Lernen mit praktischem, künstlerisch-kulturellem, gestalterischem,sportlichem und sozialem Lernen verknüpft wird, um die Entwicklung übergreifender Kompetenzen zu fördern.

Großen Wert legen wir auf die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Schule sieht sich als wichtigen Bestandteil des Einzugsgebietes und arbeitet mit anderen Institutionen zusammen.

Schulname:
Katholische Grundschule Berghausen mit Teilstandort Dorlar (Gemeinschaftsschule) der Stadt Schmallenberg, Primarstufe

Schulleiterin:
Anja Freifrau von Fürstenberg

Kontakt

Kath. Grundschule Berghausen / Hauptstandort Berghausen

Berghausen 2
57392 Schmallenberg
Telefon: (02972) 48171
Fax: (02972) 48172


Zurück

Veranstaltungen

Lade Kalender...

Neu in Schmallenberg - Das Portal für Neubürger

Deutscher Wandertag 2019

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Musikbildungszentrum Südwestfalen

Musikbildungszentrum Südwestfalen

LenneSchiene

LenneSchiene

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia