Biomasse - Biogas

In Ebbinghof, dem ersten Bioenergiedorf in Nordrhein-Westfalen wird die bisher einzige Biogasanlage im Stadtgebiet betrieben. In Ebbinghof werden mit Biogas, Wind und Photovoltaik im Jahr 3 Millionen kWh Strom erzeugt, davon werden allein aus Biogas etwa 2 Mio. kWh ins Netz eingespeist, das sind 2 % des Stromverbrauchs in Schmallenberg und reicht zur Versorgung von 700 Haushalten. Die Abwärme des Blockheizkraftwerkes reicht aus um die 29 Einwohner und alle Hotelgäste zu versorgen. Lebensmittel gehören auf den Teller und nicht in den Tank, die Biogasanlage wird zu mehr als 80 % mit Reststoffen wie Gülle, Mist und nicht verwertbarer Grassilage betrieben.

Potential für weitere Biogasanlagen ist theoretisch vorhanden, der Flächenbedarf für die benötigten Rohstoffe ist mit ca. 250 ha jedoch sehr groß und im Stadtgebiet nicht beliebig oft wiederholbar.

 

Klimafolgen

Klimakonzept Schmallenberg

Klima-Rechner

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia