Archiv Pressemitteilungen

Verleihung der Förderplakette für Arbeitgeber in NRW „Ehrenamt bei Feuerwehr und Katastrophenschutz“ an die Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH

|   Pressemitteilung

Bürgermeister Bernhard Halbe gratuliert der Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH im Rahmen eines Empfanges im Rathaus am Donnerstag, 08.12.2016, zur Verleihung der Förderplakette des Landes Nordrhein-Westfalens und würdigt im besonderen Maße die Bereitschaft zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg. „Wir sind mit Ihnen stolz darauf, dass Herr Innenminister Jäger Ihnen diese Auszeichnung verliehen hat.“

Die Förderung des Ehrenamtes in den Feuerwehren und im Katastrophenschutz ist ein besonderes Anliegen des nordrhein-westfälischen Innenministeriums, ebenso wie der Stadt Schmallenberg. Das freiwillige und ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfer in den Feuerwehren und Hilfsorganisationen ist häufig nur deswegen möglich, weil viele private Arbeitgeber ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei aktiv unterstützen. Damit leisten sie einen besonders wichtigen und allgemeinwohlorientierten Beitrag zur Stärkung des Ehrenamtes in den Feuerwehren und im Katastrophenschutz.

Diese Arbeitgeber, die die ehrenamtlichen Tätigkeiten und Einsätze ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter u.a. durch großzügige Freistellungen von beruflichen Verpflichtungen fördern und würdigen, erfahren durch die öffentliche Auszeichnung mit der Förderplakette des Innenministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen eine herausragende Anerkennung und Wertschätzung.

Auf Vorschlag der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg hat die Stadt Schmallenberg als Träger der Freiwilligen Feuerwehr dem Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen die Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH für eine Verleihung der Förderplakette vorgeschlagen.

Der Vorschlag wurde wie folgt begründet:

Bei der Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH handelt es sich um ein junges, aufstrebendes Unternehmen, welches im Jahr 2003 aus der bis dahin existierenden Fa. Hubert Pröpper entstand. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 6 Mitarbeiter. 3 Mitarbeiter davon stehen im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg. Die Feuerwehrkameraden sind innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg in 2 Löschgruppen tätig (2 Kameraden in der Löschgruppe Grafschaft, 1 Kamerad in der Löschgruppe Oberhenneborn). Dazu ist ein Kamerad in führender Position in der überörtlichen Hilfe tätig.

Die Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH stellt die 3 ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden bei Einsätzen der Feuerwehr und der First Responder Einheit Oberhenneborn, die ebenso zur Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg zählt, jederzeit frei.

Allein in den letzten 2 1/2 Jahren (Zeitraum 01.01.2014 - 30.06.2016) ist die Löschgruppe Grafschaft zu 48, die zur Löschgruppe Grafschaft gehörende Atemschutzwerkstatt zu 14 und die Löschgruppe Oberhenneborn zu 74 Einsätzen gerufen worden. Dies sind zusammen 136 Einsätze. Von diesen 136 Einsätzen entfielen 88 Einsätze in die Regelarbeitszeit zwischen 7 - 18 Uhr. Hieraus ist klar zu ersehen, dass die Arbeitsabläufe in der Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH auf Grund der Vielzahl der Einsätze und der jederzeitigen Freistellung der Mitarbeiter für Feuerwehreinsätze häufig gehemmt und durch innerbetriebliche organisatorische Maßnahmen ausgeglichen werden mussten. Dies stellt eine große Belastung für die Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH dar, da insbesondere die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr nicht geplant werden können.

Insbesondere bei kleineren Löschgruppen ist es schwer, die Tagesverfügbarkeit sicher zu stellen. Die Bediensteten der Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH sind in der Tagesverfügbarkeit der Löschgruppen Grafschaft und Oberhenneborn eingebunden und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Sicherstellung des Brandschutzes in der Stadt Schmallenberg, insbesondere zur Sicherstellung/Erfüllung der gesetzlich festgeschriebenen Hilfsfristen.

Die Löschgruppen Oberhenneborn und Grafschaft sind für den Feuerschutz von 7 Ortsteilen innerhalb der Stadt Schmallenberg als erste zuständige Löschgruppe in die Alarm und Ausrückeordnung eingetragen. Die vorgenannten Löschgruppen stellen somit den Feuerschutz für ca. 1.600 Einwohner und rund 650 Gebäude in erster Linie sicher. In der Löschgruppe Grafschaft ist die Atemschutzwerkstatt der Stadt Schmallenberg integriert, welche zu allen größeren Einsätzen im Stadtgebiet mit alarmiert wird. In diesem Team ist auch ein Mitarbeiter der Fa. Pröpper Kanaltechnik GmbH eingebunden. Zur Löschgruppe Oberhenneborn zählt auch eine First Responder Einheit. Auch hier ist ein Mitarbeiter der Fa. Pröpper aktiv.

Die Prüfung des Antrages auf Verleihung der Förderplakette an die Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH wurde vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen positiv abgeschlossen. Im Rahmen eines Empfangs wurde der Firma Pröpper Kanaltechnik GmbH durch Innenminister Jäger in der Staatskanzlei in Düsseldorf am Donnerstag, 24.11.2016, die Förderplakette verliehen.

In diesem Jahr zeichnete das Innenministerium NRW neben der Firma Pröpper Kanaltechnik weitere 9 Privatunternehmen aus. Diese wären:

 

-       Ingenieurbüro Drägert & Harmeling, Hagen

-       EMS Personalservice GmbH, Köln

-       Hettich Unternehmensgruppe, Kirchlengern

-       Rolf Kuhn GmbH, Erndtebrück

-       MBE Coal & Minerals Technology GmbH, Köln

-       Maschinenbau Pieper, Münster

-       Viega GmbH & Co. KG, Werk Elspe, Lennestadt

-       Wiemann GmbH Elektro- und Solargroßhandel, Bünde

-       Firmengruppe Wöhler, Bad Wünnenberg

Die Stadt Schmallenberg und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Schmallenberg gratulieren der Firma Kanaltechnik Pröpper GmbH für diese Auszeichnung und würdigen im besonderen Maße deren Bereitschaft zur Förderung des Ehrenamtes zum Wohle der Bevölkerung in der Stadt Schmallenberg.

 

Anmeldung zur Nacht der Jugendkultur

Karten für Volker Rosin

Tourismus

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

Das Portal für Neubürger

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia