Archiv Pressemitteilungen

Schmallenberg 2030. Kernort Schmallenberg - Städtebaulicher Rahmenplan für die Ortsmitte

|   Pressemitteilung

 

Schmallenberg 2030. Kernort Schmallenberg

Nachdem im Herbst des letzten Jahres eine erste Bürgerinformation zur Fortschreibung des städtebauli-chen Rahmenplans für die Ortsmitte von Schmallenberg stattgefunden hat, folgt nun der nächste Schritt.

Wurden in der damaligen Sitzung die Ergebnisse der Bestandsaufnahme und der Analyse vorgestellt, soll nun in einer Planungswerkstatt konkret an der Zukunft der Ortsmitte mitgearbeitet werden.

Dabei kann auf zahlreiche Erfolge zurückgeblickt werden, was die Gestaltung der Ortsmitte betrifft. Viele Projekte konnten in den letzten Jahren umgesetzt werden. Grundlage war und ist neben dem städtebauli-chen Rahmenplan aus dem Jahr 1991 das Stadtentwicklungskonzept „Schmallenberg 2030". Zu nennen sind etwa der Erhalt des einzigartigen Ortsbildes und des Stadtgrundrisses, die vorbildliche Gestaltung der Stra-ßen und Plätze, Sanierungen und Anpassungen des Wohnungsbestands, der Ausbau der Infrastruktur am Schulzentrum oder der Bau des neuen Kunsthauses.

Neue Herausforderungen lassen es aber nicht zu, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Neben veränderten Ansprüchen etwa an das Wohn- und Einkaufsumfeld oder Wünsche an die barrierearme Nutzung von Stra-ßen und Plätzen sind es ganz konkrete Dinge, die in der Ortsmitte von Schmallenberg verbessert werden sollen.

Erste Vorstellungen zu den Zielen und anstehenden Aufgaben liegen vor - sei es zu den Themen „Stadt und Landschaft", „Ortsbild und Gestaltung", „Nutzungen" oder „Verkehr und Mobilität".

Nun sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt. Das von der Stadt Schmallenberg beauftragte Planungsbüro pp a|s pesch partner architekten stadtplaner aus Dortmund möchte in drei Arbeitsgruppen die künftigen Herausforderungen diskutieren, vor allem aber auch mit den Bewohnerinnen und Bewohnern konkrete Vorschläge erarbeiten:

Die Arbeitsgruppe 1 „Lebenswerte Ortsmitte" soll sich mit der Attraktivität der Ortsmitte beschäftigen - von der Gestaltung der Vorzonen der Läden über das Aussehen der Gebäude bis hin zu heute noch unansehnlichen Bereichen wie um den ehemaligen Bahnhof.

Die Arbeitsgruppe 2 „Wohnen in der Kernstadt" soll Überlegungen zu möglichen Bauflächen, vor allem aber zum zukünftigen Wohnen in der Kernstadt und die damit verbundenen Ansprüche und Bedürfnis-se anstellen.

Die in den Gruppen erarbeiteten Lösungen werden dann in einem gemeinsamen Plenum vorgestellt und diskutiert.

Neben der Stadtverwaltung und dem Büro pp a|s wird auch das Dortmunder Büro Planersocietät, das der-zeit die verkehrliche Situation in der Ortsmitte untersucht, anwesend sein.

Zur den Werkstattgesprächen laden wir herzlich ein und freuen uns auf eine rege Teilnahme

In der Arbeitsgruppe 3 „Mobilität in Schmallenberg" soll es unter anderem um die gute Erreichbarkeit der Ortsmitte, die Gestaltung der Straßen und Plätze, notwendige Stellplätze, aber auch um die Be-dürfnisse aller Verkehrsteilnehmer gehen.

Städtebaulicher Rahmenplan für die Ortsmitte

Einladung zu den Werkstattgesprächen

am Donnerstag, den 12.01.2017

ab 19.00 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle Schmallenberg

Tourismus

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

Das Portal für Neubürger

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia