Archiv Pressemitteilungen

Buntes Treiben in den Sommerferien

|   Pressemitteilung

 

Eine Menge Spaß, viel Action und zahlreiche coole Outdooraktionen standen in den diesjährigen Sommerferien auf dem Programm des Jugendamtes der Stadt Schmallenberg.

Unter besonderer Berücksichtigung der Coronaschutzverordnung und damit einhergehend getroffenen Maßnahmen hat die die Stadt Schmallenberg es ermöglicht, dass Aktivitäten für Kinder und Jugendliche angeboten wurden. An den verschiedenen Freizeitaktivitäten, welche sich immer an bestimmte Altersgruppen richtete, haben rund 200 Kinder und Jugendliche teilgenommen.

Nachdem das „Hüttenbauen“ am Skilift Hunau in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil im Rahmen des Ferienprogramms wurde, haben auch dieses Jahr wieder rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Woche lang ihr bauliches Geschick bewiesen. Mit Hammer, Nagel und einer Menge Teamwork wurde aus Brettern eine Hütte zusammengeschreinert. Abmessen, Absägen und natürlich zielgenaues Versenken der Nägel haben handwerkliche Fähigkeiten in den Teilnehmerinnen und Teilnehmern herausgefordert. Zudem konnte nach Lust und Laune noch an den Nachmittagsangeboten der Waldpädagogin Janine Priester teilgenommen werden, es konnten Ketten aus Speckstein geschmirgelt und poliert werden aber auch Gardinen und Dekoration für die Verzierung der Hütte wurden gestaltet.

Weiter ging es dann mit der Abenteuerübernachtung, welche rund 20 Jugendliche in den Lengenbecker Wald lockte. Die Erfahrung einfach mal unter freiem Himmel in einer Hängematte zu übernachten, stellte für viele Kids ein Highlight dar. Wem das doch etwas zu heikel war, der fand einen Schlafplatz in der angrenzenden Hütte. Neben Spielen, welche Teamgeist erforderten, gab es am Abend noch ein Lagerfeuer. Neben Stockbrot und einem Rätselspiel wurde viel gequatscht und die Wärme des Feuers genossen. Nach einer doch recht schlaflosen Nacht, waren sich alle Jugendlichen ziemlich sicher, dass es megacool ist unter freiem Himmel zu schlafen.

Zudem fand ein Inlineskating Sicherheitstraining für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt, welches von qualifizierten Trainern der Skateline Paderborn durchgeführt wurde.
Ziel des Workshops war es, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene Techniken kennen lernen, um sicher zu skaten. Neben verschiedenen Bremsübungen, dem Erlernen des richtigen Fallens wurde beim gemeinsamen Kurvenfahren mit einem Schwungtuch die Freude am Interesse auf acht Rädern geweckt.

Welche Partnerstädte hat Schmallenberg? Wer ist der Floigenkasper? Mit solchen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stadtrallye durch die Kernstadt Schmallenbergs. Anhand einer vorbereiteten Rallye wurde in einer bestimmten Zeit versucht, möglichst viele verschiedene Fragen zu lösen. Die Kinder konnten die Stadt näher kennen lernen, Orte und Sehenswürdigkeiten entdecken und selbst auf die Spuren der Stadtgeschichte gehen. Nach einer kniffligen Runde an Fragen, stand auf dem Spielplatz Lennepark die Siegerehrung an.

Um auch für die Jugendlichen ab zehn Jahren was Besonderes zu bieten, gab es eine Tour in eine Großstadt. Mit Bus und Zug ging es morgens gemeinsam von Schmallenberg aus los nach Dortmund. Im Deutschen Fußballmuseum machte man sich auf die Spuren der deutschen Fußballgeschichte: Neben coolen Filmszenen, echten Trikots der Spieler und natürlich der Trophäensammlung der Nationalmannschaft wurde eine Menge über die Welt des deutschen Fußballs gelernt. Anschließend konnten alle Jugendlichen in Dortmund shoppen gehen oder sich die Zeit in der Innenstadt vertreiben.

Bei der Wanderung nach Grafschaft lösten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele Aufgaben. Mit verbundenen Augen laufen, eine Mutprobe bestehen oder auch bei einem Merkspiel drehte sich alles um die Welt der Indianer. Anschließend wurde auf dem Spielplatz der Schatz gesucht. Beim Minigolfen konnten alle großen und kleinen Spieler ihr Können unter Beweis stellen und versuchen mit möglichst wenig Schlägen das Spiel zu gewinnen.

Eine Aktion, welche dieses Jahr zum ersten Mal stattfand, war der Selbstbehauptungskurs – nur für Mädchen. Wie trete ich selbstsicher gegenüber Gleichaltrigen auf, wo ist meine eigene Grenze und wie kann ich mich eigentlich selbst schützen, wenn mir jemand zu nahe kommt und ich mich vielleicht sogar bedroht fühle. All diese Aspekte wurden im zweitägigen Kurs mit dem Kickboxcenter Lembcke in Bad Fredeburg erprobt. Neben zahlreichem theoretischen Input und alltagsnahen Beispielen aus der Lebenswelt der Jugendlichen, konnten alle bei den Übungen über sich selbst hinauswachsen und nun gestärkt ins neue Schuljahr starten.

Um auch für die Familien, welche in Zeiten der Coronapandemie bereits Urlaubstage verplant haben, alleinerziehend sind oder einfach dienstlich sehr eingespannt sind, ein Angebot zu schaffen, fand in der ersten Augustwoche eine ganztägige Betreuung statt. Die Betreuungszeiten wurden den individuellen Bedarfen angepasst. In der Woche wurde auf Grund des guten Wetters viel Zeit in der Natur verbracht. Neben kleinen Spaziergängen in den Wald, wurde der Bach erkundet, gemeinsam gespielt und eine Menge kreativer Dinge gebastelt.

Bei einem kreativen Vormittag im Stempelreich von Angelika Kersting in Oberkirchen konnten alle Jugendlichen aus Draht und Holz eine Süßigkeitenschale werkeln. Neben dem Biegen und Formen eines Körbchens aus Draht, welches dann auf einen Holzklotz gebaut wurde, konnten nach eigenem Belieben der Holzklotz im Lieblingsdesign gestaltet werden. Die selbst gebastelten Objekte durfte dann jedes Kind mit nach Hause nehmen, wo diese jetzt als Süßigkeitenschale oder vielleicht auch zum Verwahren anderer Dinge genutzt werden können.

Am letzten Ferientag haben das Amt für Bildung, Kultur und Sport und das Jugendamt gemeinsam einen Sportsday angeboten.

Alle Kinder und Jugendlichen konnten an einem Vormittag an verschiedenen Ständen neue Funsportarten ausprobieren.

Mal auf dem Waveboard fahren, das Gleichgewicht auf dem Indoboard oder der Slackline halten, nebenbei eine Runde Lasergewehrschießen oder auch das Jonglieren mit verschiedenen Materialien testen – all diese vielfältigen Sportmaterialien konnten dank freundlicher Leihgabe und Unterstützung des Kreissportbundes ermöglicht werden.

Ein besonderer Dank geht zudem an die JSG Hunau-Wilzenberg, welche ein paar coole Aktionen rund ums Fußballspielen angeboten hat, hier konnten die Zielsicheren ihr Können unter Beweis stellen.

 

 

 

Film: Impressionen des Festivals "Textile 2021"

Tourismus

Wirtschaft

Schmallenberg - Unternehmen Zukunft

Das Portal für Neubürger

SauerlandBAD

SauerlandBAD

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Werbegemeinschaft Schmallenberg

Hochsauerlandkreis

Hochsauerlandkreis

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER-Region "4 mitten im Sauerland"

Südwestfalen

Südwestfalen

Stadt Schmallenberg

Der Bürgermeister
Unterm Werth 1
57392 Schmallenberg
Tel. 02972 980-0
Fax 02972 980-480
E-Mail schreiben

Socialmedia